Das Labyrinth in (m)einem Kopf
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ahasver

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein kleines Gedicht

Trotzdem

Weltertränkendes Leid, zerstörerische Dunkelheit

und die Schatten werden größer, tiefer, dunkler

- und wir sitzen hier...

in mein Herz schleicht sich das Gemüt,

welches schwer auf mir liegend, mich in die Tiefe stürzt.

Tausend Tode schien ich zu durchleben, 

tausend mal, weinend, schreiend, schien die Nacht

voll Dunkelheit, auf mich zu stürzen.

Wo find ich mein Halt?

- und wir sitzen hier...

möchte in deinen Augen etwas finden:

ein Geländer, ein Halt..

und sehe: es spiegelt sich in deinen Augen,

voll Güte, Liebe und Erfahrung

trotz des Schmerzes, 

es spiegelt sich ein "Trotzdem",

ein "trotz dem Leid, trotz der Dunkelheit!",

es spiegelt sich das Licht der Welt

in deinen Augen.

 

 

14.12.08 11:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung